woche 18

eigentlich wollten wir die gibb river road von derby mitten durch die kimberleys nach darwin fahren, doch die war nach der wet season noch nicht geöffnet und so mussten wir auf einige schöne spots in den kimberleys verzichten. wer weiss, vielleicht kommen wir mal wieder?
so fuhren wir auf dem great northern highway nordwärts und besuchten die sehenswürdigkeiten entlang der strecke. einen ersten halt machten wir beim tunnel creek. wie der name vermuten lässt, ist es ein bach, der durch einen natürlichen tunnel fliesst. mit einer taschenlampe kann man durchs wasser von einem ende zum andern waten und im wasser die fische und krabben verscheuchen.

kimberley
region
macht man einen abstecher auf die berühmte tanami road, erreicht man nach 110km einen meteoritenkrater. der wolfes creek meteorit crater steht einsam in dieser flachen buschlandschaft und bietet auf dem erhöhten kraterrand eine fantastische aussicht. würde man auf der tanami road weiter fahren, erreicht man nach vielen hunderten von kilometern von gravelroad schliesslich alice springs. wir fuhren aber wieder zurück, denn wir wollten zuerst darwin im norden besuchen.
auf dem weg zum bungle bungle np vernahmen wir dann ein verdächtiges geräusch aus dem vorderen, linken radkasten! nein, nein, der reifen war diesmal nicht platt...

...aber da war uns doch tatsächlich die stossdämpferhalterung gebrochen! so eine sch... ! tja, eine werkstatt gabs im nächsten nest namens turkey creek nicht, doch die netten leutchen im roadhouse machten ein paar telefonate und erklärten uns, dass am abend ein allroundmechaniker vorbeischaue. so sassen wir den ganzen tag im roadhouse und arbeiteten für euch lieben an der webpage ;o), denn ohne stossdämpfer auf den nahen 4wd-track zum bungle bungle? das geht doch nicht!
geht eben doch! der mechaniker war jedenfalls von dem schaden kein bisschen beeindruckt, damit können wir bis darwin hochfahren und in den bungle bungle sowieso! ja gut, so machten wir uns am nächsten morgen in der früh auf den weg in den bungle bungle...